bi's AV-Schnee von gestern

AV-Realisierungen 1973 - 2008:

1973/1974:

Realisierung meiner allerersten Dia-AV-Komposition über "Israel + Jom-Kippur-Krieg":

Ab 1976:

Auftragsgebundene AV-Realisierungen in der neu kreierten AVC-Formation visionCreativ,
die ich mit bis zu 16 Kodak S-AV 2000 Projektoren in Front- u. Rückprojektion gestaltete.

Meine erste, auftrasgebundene Multivison mit 8 Kodak S-AV 2000 Projektoren gestaltete
ich 1976 für das Unternehmen Becker Antriebe in Sinn:

( Siehe weiter unten "auftragsgebundene, analoge AV-Realisierungen 1976 - 1998" ).

1984-1986:

Realisierung einer freien, nicht auftragsgebundenen visionCreativ/PanoramaVision zum
Thema "Poesie mit der Kamera" TÜRKEI - Landschaften, Menschen und Kulturen.

Zur Aufnahme der Bildmotive war ich mit einer großformatigen > Linhof Technorama,
einer kleinformatigen > Leica M5, mit viel Herzblut, großer Risikobereitschaft und einem
Lada Niva 4x4 insgesamt viermal von Bischoffen (Hessen) aus unterwegs in allen Landes-
teilen der Türkei (= "50.000 kunterbunte, abenteuerliche, erfahrungsreiche Kilometer").

Anhand der 6 x 12 cm Technorama und 24 x 36 mm Leica Diapositive (+ Gedichte von
Orhan Veli Kanık + atmosphäricher Musik) suchte ich eine unter die Haut gehende Dia-AV-
Komposition über die Türkei zu gestalten: Voller Poesie. Voller Musik. Voller Spannung.

AV-Technik: 8 Kodak S-AV 2000 Projektoren in 10 m x 3.50 m großer Rückprojektion (!),
gesteuert mit Kodak Design Sixteen. Impulse + Ton (Musik, Sprache) Tonband Revox B77.

Ab 1992:

*** Mit dem Prädikat LEICAVISION - plus dem bis heute einmaligen Zusatz CREATIV -
wurde ich 1992 auf ausdrücklichen Wunsch von Frau Dr. Verena Frey hin - der damaligen
PR-Chefin von Leica - von der Leica Camera AG in Solms ausgezeichnet und zwar entge-
gen der im Hause Leica vorherrschenden Meinung, LEICAVISION dürfe immer nur einen
Live-Vortrag beinhalten. Live-Vorträge waren (und sind) allerdings überhaupt nicht mein
Ding, sondern das Fotografieren und die Gestaltung von anspruchsvollen Dia-AV-Kompo-
sitionen, die ich dem Pulikum "gleich einem Kinofilm" präsentiere.

Zu dieser Zeit gab es bei Leica in Solms auch Mitarbeiter, die ihren eigenen Produkten
nicht vertrauten. "Was der spinnerte Bieber da vorhat, 21 Projektoren ständig für einen
Dia-Vortrag rumzutransportieren, dafür sind doch unsere P 2000 gar nicht geeignet und
überhaupt, wie soll denn deren Steuerung funktionieren".
( ... ).

Eigens zur Steuerung der 21/28 P 2000 Projektoren haben meine Söhne Christian & Dark
(heute AVC Team Bieber) das Steuerungssystem "Show Control" entwickelt, wozu sich
das damals mit Leica kooperierende Unternehmen AV-Stumpfl ja außer Stande sah.

107x habe ich LECAVISION CREATIV weltweit vorgeführt: Niemals gab es Probleme mit
dem innovativen Steuerungssystem "ShowControl" und kein einzigesmal versagte auch nur
einer der 21/28 in jeder Hinsicht professionellen Leica P 2000 Projektoren seine Dienste ...
schon gar nicht vor Publikum ;-)

LEICAVISION CREATIV habe ich meist auf Einladung präsentieren dürfen, weltweit und
immer 21 oder 28 Leica P 2000 Projektoren (+ AV-Technik) im Reisegepäck (= 1 Tonne !).

Alle LEICAVISION CREATIV Länder-Programme konnten in 3 Sprachfassungen (deutsch,
englisch, französisch) gefahren werden, jeweils in einzigartiger, fließender Projektion, takt-
harmonisch zur Musik und Sprache.

5 Aufpro-Leiwände in den Maßen 1,85 m x 5.00 m, 3.30 m x 9.00 m, 4.40 m x 12.00 m und
riesigen 6.60 m x 18.00 m standen für Aufprojektion bereit, die in jeder Räumlichkeit - egal
ob vor 50, 500 oder 5000 Zuschauern - brillante 7-Feld-Softedge-Projektion garantierten.

"Licht aus, LEICAVISION CREATIV an" für eine in sich geschlossene, jeweils 2 x 30 Min.
laufende Länder-Vision - oder für einen max. 15 Min. laufenden "Länder-Vision-Spot" - die
ich unter dem Aspekt "Poesie mit der Kamera" zu einer AV-Komposition gestaltet habe.

"Klick mich an"

LEICAVISION CREATIV Länder-Visionen durfte ich z. B. im Ballsaal des Hotels Waldorf
Astoria in New York, in Osaka und in New Delhi vor Botschaftern aus aller Welt, in Rabat,
anlässlich dem Thronjubiläum seiner Majestät Hassan II., König von Marokko, auf der ITB
in Berlin, DOMOTEX in Hannover, PHOTOKINA in Köln oder anlässlich der Weltausstellung
in Lissabon präsentieren.

Darüberhinaus in Madrid, Tunis, Helsinki, Osaka, Alanya, Mailand, Brüssel, Amsterdam, Prag, Stockholm, Solothurn, Genf, Luxemburg, Rotterdam, Bern, Wien, Lissabon, Marseille, Zürich, Basel, Den Haag, Marrakesch, (Moskau), Coppenhagen, Istanbul, Mumbai, Alanya, Karlsbad ... oder in Berlin, Hamburg, Flensburg, Pinneberg, Cuxhaven, Emden, Hannover, Münster, Kassel, Düsseldorf, Siegen, Friedrichshafen, Braunfels, Frankfurt, Marburg, Gött-
ingen, Stuttgart, Hof, München, Aachen, Ludwigsburg, Freiburg, Kempten, Esslingen, Sin-
delfingen, Dresden, Singen, Regensburg, Köln, Ulm, Erfurt, Leibzig, Essen, Bamberg, Bonn,
Lübeck, Görlitz oder in Emden.

1998, nach der letzten, erfolgreichen Präsentation der LEICAVISION CREATIV "India"
anlässlich der Weltausstellung in Lissabon, stellte ich die sehr aufwendige Realisierung von
LEICAVISION CREATIV ein und kreierte konsequent und bis in die Haarspitzen motiviert
die Formation "digitalVision", die anlässlich der Weltausstellung EXPO 2000 in Hannover
eine grandiose Premiere feiern durfte.

Ach ja, 1992 habe ich im Auftrag der Leica Camera GmbH auch eine aufsehenerregende
Multivisions-Show zum Thema "Faszination Leica" realisiert (... für 'n Appel und 'n Ei ).

Auftragsgebundene, analoge AV-Realisierungen 1976 - 1998":

Auftraggeber: Thema: AV-Technik:
Becker Antriebe Sinn "Im Zyklus der Jahreszeiten" Multivision mit 8 Kodak S-AV Projektoren
Steadt Ettlingen "Symphatisch, gastlich, liebenswert" "
Landsiedlung Baden-Württrmberg "... für Land und Leute" "
Bundesvereinigung Lebenshilfe "Mit Ihrer Hilfe aus dem Abseits" Multivision mit 10 Kodak S-AV Projektoren
Roth Werke Buchenau "Der Clou mit dem Clip" Tonbildschau mit 3 Kodak S-AV Projektoren
Stadt Kempten "Das Tor zum Allgäu" Multivision mit 8 Kodak S-AV Projektoren
Hessisches Diakoniezentrum HEPHATA "Stadtteil mit Pfiff" Multivision mit 10 Kodak S-AV Projektoren
NAZAR HOLIDAY "Inspiration Urlaub" Multivision mit 12 Kodak S-AV Projektoren
Film- Funk- und Fernsehzentrum der Rheinischen Kirche "Einer trage des anderen Last" Tonbildschau mit 4 Kodak S-AV Projektoren
Bayerrische Landessiedlung "Die Bayerrische Landessiedlung" Multivision mit 10 Kodak S-AV Projektoren
Hessische Landesregierung "Hessen ist schön" Multivision mit 16 Kodak S-AV Projektoren
" "Goethe in Hessen" "
" "Die Brüder Grimm" "
" "750 Jahre Elisabethkirche Marburg" "
Blutspendedienst Hessen und Blutspendedienst Schleswig Holstein "Blut geben rettet Leben" Tonbildschau mit 4 Kodak S-AV Projektoren
Jung-Verlag Böblingen GmbH & Co. KG "San Francisco" Multivision mit 10 Kodak S-AV Projektoren
LEICA CAMERA AG "Faszination Leica" Multivison mit 14 Leica Pradovit P2000 Projektoren
Finnische Zentrale für Tourismus + FINNAIR + SILJA LINE "Sinfonie des Nordens" LEICAVISION CREATIV mit 28 Leica P 2000 Projektoren in 7-Feld Softedge-Formation
Goverment of India "Welcome and welcome back" LEICAVISION CREATIV mit 21 Leica P 2000 Projektoren in 7-Feld Softedge-Formation
" "50 Years of Independence" "
GILDE (Teppichhandel) "IRAN" LEICAVISION CREATIV mit 21 Leica P 2000 Projektoren in 7-Feld Softedge-Formation
Goverment of India (anlässlich der Weltausstellung EXPO 1998 in Lissabon) "INDIA" LEICAVISION CREATIV mit 28 Leica P 2000 Projektoren in 7-Feld Softedge-Formation

z. B. LEICAVISION CREATIV "Indien" in Solothurn, Schweiz

Ab 1999:

AV-Umrüstung (anlog-AV > digital-AV)

Ab 2000:

digitalVision in 4:3- und 8:3-Softedge-Formation

Auftragsgebundene, digitale AV-Realisierungen 2000 - 2007:

Auftraggeber: Thema: AV-Technik:
Goverment of India (anlässlich der Weltausstellung EXPO 2000 in Hannover) "INDIA" Produktion und Präsentation sämtlicher digitalVision-Installationen
Royal Air Maroc "Marokko" digitalVision 8:3
Thamserku Trekking LTD Kathmandu Nepal "Journeys of Imagination" digitalVision
Kübler Gruppe Plüdershausen "Drei Unternehmen, eine Strategie" digitalVision in Sandwich
Wissenbach Pohlheim "Desing und Qualität" digitalVision mit 3 AV-Projektoren in Softedge-Formation 8:3
Goverment of India "Incredible India" digitalVision mit 3 AV-Projektoren in Softedge-Formation 8:3
SILKTOUR, Samarkand USBEKISTAN "Ein starkes Srück Seidenstrasse" digitalVision
Indisches Fremdenverkehrsamt Frankfurt "Welcome and welcome back" digitalVision
KaDeWe Belin "Teppichwelten" digitalVision
SILKTOUR, Samarkand "Pamir-Highway" digitalVision
"Ägypten" digitalVision 4:3 + 8:3
2007 "Syrien" "Die letzte digitalVision"

z. B. Ankündiging / digitalVision INDIA auf der Weltausstellung EXPO 2000 in Hannover

z. B. Regieraum / digitalVision INDIA auf der Weltausstellung EXPO 2000 in Hannover

z. B. digitalVision USBEKISTAN in der Kugelbake Halle Cuxhaven

2008: "Soll & Haben = Crash"
2009 + 2010: "Zuversichtliches Wunden lecken"
Ab 2011: "DIGITALE RENTNER-AV"